Am Freitag, den 28.09.2018 um 10.00 Uhr trafen wir uns mit unserem Steuermann Sebastian L. am Bootshaus der Ulmer Kanufahrer (UKF) zum Drachenbootfahren auf der Donau. Der Einstieg gestaltete sich etwas schwierig, da die Donau gerade ausgebaggert wurde, so dass die eigentliche Einstiegsrampe nicht zur Verfügung stand. Die Baggerfahrer hatten aber am Vortag nach Anweisungen unseres Lehrers Gert Wecker eine provisorische Rampe geschoben, welche einen guten Einstieg mit dem 12m langen Boot ermöglichte. Nach einigem Gewackle waren wir und unsere Lehrer Renate Böhmer, Heike Niesterok und Gerhard Matuschek mit insgesamt 24 Mann/Frau an Bord, legten ab und fuhren bei herrlichem Spätsommerwetter und guter Strömung die Donau herunter. Die gleiche Strecke (ca.4km) mussten wir natürlich wieder flussaufwärts paddeln, wobei wir vor lauter Anstrengung kaum einen Blick auf die wunderschöne Ulmer Altstadt mit dem weltberühmten Münster (161,5m hoch) werfen konnten. Gut wieder angekommen entspannten wir uns mit Fußballspielen und stärkten uns im Anschluss mit einem kalt/warmen Buffet. Um 14.00 Uhr wurden wir anschließend ins Wochenende entlassen.                                                                                                                                                  Die Klassensprecher der VAB Ulm