An den IB Beruflichen Schulen Ulm und Ehingen hat sich jede Lehrerin und Lehrer verpflichtet mindestens einmal pro Schuljahr ein Feedback zum eigenen Unterricht einzuholen. Hierbei kann sie/er zwischen einer Rückmeldung von den Schülern oder einer Rückmeldung von einer Kollegin/Kollegen wählen.

Beim Schüler-Lehrer-Feedback befragt der Lehrer die Schüler zu seinem Unterricht. Dies kann auf unterschiedliche Weise erfolgen: Fragebogen, Umfrage am PC, Blitzlicht, Zielscheibe …

Beim Lehrer-Lehrer-Feedback besuchen sich zwei Lehrer gegenseitig im Unterricht. Bei einem anschließenden Gespräch werden Beobachtungen zur Lehrerperson und zum Unterricht getauscht.

Welche Ziele verfolgen wir mit der Feedback-Kultur?

Die Rückmeldungen soll uns helfen den Unterricht zu verbessern. Das wirkt sich positiv auf das Unterrichtsklima aus. Die Schüler erfahren, dass Feedback eine Mitwirkungsmöglichkeit ist. Es hilft den Schülern und Lehrern Unterrichtsverbesserungen als gemeinsames Ziel zu verstehen.